Katharinas Nachtwache  Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Endlich sind wir wieder daheim

Lexikon | aus FALTER 37/12 vom 12.09.2012

Ein bisschen war es, als hätten wir unser Wohnzimmer verloren. Die verwinkelten Räume, das Badezimmer, die stickige Luft und die Menschen, die am Gang miteinander plauderten, haben die Nächte im Morisson Club immer zu einer Art gelungenen Wohnungsparty gemacht, bevor Anrainerbeschwerden im Frühling ein Musikverbot für das umgebaute Ex-Puff am Naschmarkt erwirkten. Javier Mancilla, der immer freundliche Betreiber des Morisson, blieb die ganzen drei Monate über zuversichtlich, verlegte seine Partys ins Exil im Project Space, widmete sich der hauseigenen Catering-Firma des Clubs, gründete ein Plattenlabel und fand tröstende Worte für alle, die das Morisson sehr vermissten. Die Zuversicht hat sich ausgezahlt: Der Bescheid wurde von den Behörden zurückgezogen, und der Club darf ab 20. September, pünktlich zu seinem dritten Geburtstag, wieder in den eigenen Räumen feiern. Es wird sich anfühlen wie Nachhausekommen.

VORSCHAU

DonnersTAG (13.9.): Zum 50. Jubiläum der Viennale lassen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige