Musik  Tipps Festival

Extreme Hörerfahrungen mitten im Lichtermeer

Lexikon | aus FALTER 38/12 vom 19.09.2012

Das Zentrum für Medienkunst und -kultur Media Opera, das mit seinen riesigen Leinwänden und zahlreichen Beamern die größte Visualistenspielwiese der Stadt ist, wird am Wochenende zum zweiten Mal zum Schauplatz des Festivals Moozak. Hier dreht sich, ebenso wie beim gleichnamigen Plattenlabel, alles um die Erweiterung von Wahrnehmung durch experimentelle Ton-, Bild- und Objektkunst. Dreißig österreichische und internationale Künstler von Didi Bruckmayr bis zum Electronica-Trio Fiium Shaarrk bespielen den Ausstellungsraum und die Bühne. Unter ihnen finden sich auch die australische Klangkünstlerin Tattered Kaylor, die ein speziell für den Raum konzipiertes Konzert in 5.1-Surround-Sound präsentiert, sowie die britischen Krautrocker The Oscillation, deren Performance von dem Filmemacher Julian Hand live bebildert wird. KS

Media Opera, Fr u. Sa 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige