Empfohlen  Rögl legt nahe

Italienischer Herbst und "Vergnügte Stunden“

Lexikon | aus FALTER 38/12 vom 19.09.2012

Wer für das neue Musiktheater grundsätzlich nichts übrig hat, kann in der Kartause Italia mia - Autunno genießen. Dort steht Musik von Johann Sebastian Bach im Mittelpunkt, nämlich ein Konzert für zwei Klaviere, das italienische "Concerto nach italiänischem Gusto“, als Kontrapunkte "Die Kunst der Fuge“ und eine "Ouvertüre nach französischer Art“ (h-Moll). Bernhard Drobig rezitiert außerdem aus dem Versepos "Gerusalemme liberata“ von Torquato Tasso, dazu noch "folias, jacaras y danzas“ (Tänze aus der Alten und Neuen Welt von Francois Couperin, Jakob van Eyck, Georg Philipp Telemann). Wer aber dem Countertenor Karsten Henschel in Wien lauschen will, kann "Viel vergnügte Stunden, ein barock-heiteres Nachsinnen über Sommer und Zeit“ mit Kantatenwerken von Georg Philipp Telemann ("Die Zeit“), Johann Sebastian Bach ("Der Streit zwischen Phoebus und Pan“)und norddeutsche Barockmusik genießen.

Kartause Mauerbach, Fr 19.30,

Reformierte Stadtkirche, Fr 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige