Technik  Dinge, die uns brauchen

Dieses Tablet ist absolut kein Spielzeug

Medien | Prüfbericht: Thomas VaŠEk | aus FALTER 38/12 vom 19.09.2012

Der chinesische Hersteller Lenovo hat vor einigen Jahren die PC-Sparte von IBM übernommen - und damit auch die legendäre Thinkpad-Modellreihe. Das Thinkpad ist immer noch eines der besten, zuverlässigsten Business-Notebooks der Welt. Die Tablet-Version des Thinkpad heißt konsequenterweise Thinkpad Tablet - und enttäuscht die Erwartungen nicht. Für rund 600 Euro gibt es ein 10-Zoll-Android-Gerät für Menschen, die mit ihrem Tablet in erster Linie arbeiten. Auffälligstes Feature ist der Digitalstift, der mit seinem roten Knopf an den legendären "Tracking Point“ des Notebook erinnert. Mit knapp 800 Gramm ist das Thinkpad Tablet allerdings ziemlich schwer, und auch sonst fehlt dem Gerät die grazile Eleganz des iPad. Das ist vielleicht sogar Absicht. Das Lenovo Tablet ist ein ernsthaftes Business-Gerät mit vielen Features, die man für den täglichen Arbeitseinsatz braucht - von HDMi- und USB-Anschlüssen bis hin zu Office-Anwendungen. Das Lenovo-Gerät ist keine iPad-Alternative, sondern eine Art "Business-iPad“ für Leute, die ein Tablet als vollwertigen Notebook-Ersatz betrachten - und nicht bloß als schicke Surf- und Spielmaschine für die Wohnzimmercouch. F

Thomas VaŠek ist Journalist und Buchautor in München


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige