Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 38/12 vom 19.09.2012

Shortlist Deutscher Buchpreis

Vergangene Woche wurden die sechs Finalisten bekanntgegeben, die um den Deutschen Buchpreis konkurrieren. Das Erfreuliche aus österreichischer Sicht: Clemens Setz ist mit seinem auch im Falter hochgelobten Roman "Indigo“ dabei. Praktisch schon Stammkonkurrent ist Wolfgang Herrndorf, der von Setz 2011 im Finish um den Preis der Leipziger Buchmesse ausgestochen worden war, diesen dafür im heurigen Frühjahr gewonnen hat (weswegen es auch unwahrscheinlich ist, dass er für "Sand“ nun auch noch den Deutschen Buchpreis zugesprochen bekommt).

Die Hälfte der Finalisten wird übrigens von Suhrkamp gestellt: neben Setz noch Stephan Thome ("Fliehkräfte“) und Ulf Erdmann Ziegler ("Nichts Weißes“). Des Weiteren auf der Shortlist: Ernst Augustin ("Robinsons blaues Haus“, C.H. Beck) und, als einzige Frau, Ursula Krechel ("Landgericht“), die seit einigen Jahren beim Salzburger Verlag Jung und Jung verlegt wird. Die Entscheidung wird zu Beginn der Frankfurter


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige