Fußball Glosse

Ist Rapid eine zweite Nationalmannschaft?

Stadtleben | aus FALTER 38/12 vom 19.09.2012

Mit dem "Geisterspiel“ gegen Trondheim beginnt für Rapid die Gruppenphase der Europa League. Anders als die Fans darf der ORF ins Stadion. Und wirbt für die Übertragung mit Trailern, in denen einige Rapid-Spieler "Grün-Weiß für Rot-Weiß-Rot!“ skandieren. Abgesehen davon, dass der Spruch textlich selbst für Stadionverhältnisse bescheidenes Niveau hat, ist er inhaltlich schlicht falsch. Offenbar will der ORF den letzten international vertretenen österreichischen Verein zu einer zweiten Nationalmannschaft stilisieren (als ob wir mit einer nicht genug Sorgen hätten!). Aber: Rapid spielt nicht für Österreich, sondern für Rapid. Kein Austrianer wird ernsthaft wollen, dass Rapid seine Interessen vertritt. Und angenommen, Red Bull Salzburg spielte jetzt in der Europa League: Dann kämen nicht einmal alle Salzburger auf die Idee, dass das "ihre“ Mannschaft sein könnte. F


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige