Heidi List 

Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Kolumnen | aus FALTER 38/12 vom 19.09.2012

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen

35

Sex vor 35 Jahren. Das war allgemein pfui. Wurde zwar praktiziert, sogar die Konservativsten haben Kinder gezeugt, vermutlich durch Geschlechtsverkehr. Im Fernsehen aber, da durfte nicht viel darüber gesagt werden, zumindest nicht ohne den Gebrauch von Metaphern.

Sehr schön darüber hinweggesetzt hat sich damals in den USA Herr George Carlin, dessen Auftritt von 1972 namens "Seven Words You Can Never Say on Television“, nämlich shit, piss, fuck, cunt, cocksucker, motherfucker und tits, zu sehen auf Youtube, ihm eine prompte Verhaftung einbrachte. Heutzutage ist das alles irgendwie wurscht, so wird man höchstens Juror bei einer Abendshow des staatlichen Fernsehens.

Womit kann man also noch für Aufsehen sorgen in den Medien? Mit Sex nicht. Und auch nicht mit ordinärem Spruch. Sich mit dem Falter in der Hand zum BZÖ zu bekennen, womöglich während eines freiwilligen Kärntenurlaubs. Oder im Taubenkobel nach einer Margarine zu verlangen, live, vor einer Kamera. Ich weiß jetzt nicht, ob diese Entwicklung der totalen Tabus gut ist oder schlecht. Ich stelle es nur fest. F


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige