Musik  Tipp Pop

Ein Folkpop-Spaziergang durch den Zauberwald

Lexikon | aus FALTER 39/12 vom 26.09.2012

Unter dem Pseudonym Lole feierte Oliva Pedroli zuhause in der Schweiz Erfolge als Folkpop-Sängerin. Ihr Album "The Den“ hat das Stilspektrum dann derart entschieden erweitert, dass der Künstlername ad acta gelegt wurde; zum Folk gesellte sich auch eine Beschäftigung mit Klassik und experimenteller Musik. Das Attribut "experimentell“ sollte aber nicht als Warnung verstanden werden, bezieht es sich doch weniger auf den Sound als vielmehr auf die Form: "The Den“ löste sich vom Strophe-Refrain-Strophe-Schema, freilich ohne je in Gedaddel abzudriften. Entstanden ist das zwischen Schönheit und Dramatik pendelnde Album in Reykjavik, als Produzent war ihr Valgeir Sigurdsson zu Diensten, der unter anderem schon mit CocoRosie und Björk gearbeitet hat. GS

Haus der Musik, Fr 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige