Meldungen 

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 39/12 vom 26.09.2012

Brut im Herbst

Der Herbstspielplan von Brut Wien wird von den Schwerpunkten "Freedom of Speech“ und "Out of Order“ geprägt. Ersterer bringt unter anderem Angela Richters neue Inszenierung "Assassinate Assange“ nach Wien, für die sich die deutsche Regisseurin mehrfach mit dem Wikileaks-Chef Julian Assange getroffen hat; Letzterer beinhaltet neue Arbeiten von Anne Juren und Sarah Vanhee. Im November gastiert das Brut in Riga; gezeigt werden Arbeiten von Doris Uhlich, Ole Soulimenko und Zachary Oberzan.

Information: www.brut-wien.at

Neues Abo im Tanzquartier

Das Tanzquartier Wien bietet in seiner Herbst/Winter-Saison um 60 Euro ein "3 aus 4“-Abonnement an. Fixer Bestandteil des neuen Abos ist das Gastspiel der Forsythe Company im Dezember, dazu können weitere zwei Produktionen besucht werden. Zur Auswahl stehen Arbeiten von der jungen Wiener Gruppe The Loose Collective, vom kanadischen Choreografen Dave St-Pierre und vom österreichisch-französischen Kollektiv Superamas.

Information:


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige