Wer noch nicht bei der Vienna Design Week war, sollte das bis zum Wochenende noch nachholen!

Falter : Woche | aus FALTER 40/12 vom 03.10.2012

Natürlich könnte man auch eine Messehalle hernehmen, ein paar Herstellern ein paar Boxen vermieten und jungen Designer eine Art Spielplatz zur Verfügung stellen. Häppchen, Prosecco, geht schon. Aber das wäre nicht die Vienna Design Week, sondern eine langweilige Veranstaltung in schickes Designpapier verpackt. Fad. Die Vienna Design Week hingegen geht raus in die Stadt - und mit ihr das Publikum. Bereits zum sechsten Mal.

Nun läuft die Vienna Design Week bereits ein paar Tage, wer am Wiener Festival noch ein bisschen teilnehmen möchte, hat aber noch bis Sonntag Zeit, sich clevere Ausstellungen, gestalterische Interventionen oder kluge Diskussionen anzuschauen. Oder selbst Hand anzulegen und nach einem Workshop unter gestaltkundiger Anleitung mit einem selbstgebastelten Designmöbel nachhause zu gehen.

Das Wiener Kollektiv breadedEscalope (deutsch: paniertes Schnitzel) hat sich vom traditionsreichen Möbelhersteller Thonet einen ganzen Haufen Ausschussware, Bugholzschrott und stuhlbeinlose


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige