Musik  Tipps

Offenes Konzerthaus und Jeunesse-Open-Air

Falter : Woche | aus FALTER 40/12 vom 03.10.2012

Der tatsächliche hundertste Geburtstag des Wiener Konzerthauses ist genau gesagt der 19. Oktober. Jedenfalls sind "100 Jahre Konzerthaus“ schon am ersten Oktobersonntag Anlass genug, die Türen für das Publikum zu öffnen, auch zum Mit-Singen, Tanzen und selber Musizieren. Ab 15 Uhr finden Workshops und (Mitmach-) Konzerte für unterschiedliche Altersgruppen ab 3 Jahren statt: "Blauli“ für die Jüngeren, ein superar-Tanzworkshop, Chorsingen mit der Singakademie, ORF-Orchester, denn um 15.00 & 16.00 Uhr ist man im Großen Saal "Mitten im Radiosymphonieorchester RSO“. Im Mozartsaal ist eine Kammermusik-Masterclass, das Belcea Quartet macht um 18.00 Uhr eine öffentliche Generalprobe, Wolfgang Mitterer spielt auf der großen Konzerthausorgel, es gibt auch Roundtable-Gespräche, etwa mit Markus Hinterhäuser, Thomas Quasthoff oder Valentin Erben. Im Großen Saal gibt’s schlussendlich "Wien bleibt Krk“ mit Georg Breinschmid, Antoni Donchev und Gerald Preinfalk.

Die Jeunesse eröffnet ihre Saison zum Termin der Langen Nacht der Museen mit einem Jeunesse Tag im MQ mit Klassik, Jazz, World und verwandten Spielarten im Haupthof des MuseumsQuartier Wien. Nach einem Kinderprogramm mit Rolf-Rüdiger gibt es ab 16.00 Uhr u .a. das Wiener Jeunesse Orchester, Willi Landl mit seiner Band, Ángela Tröndle & Little Band from Gingerland, das junge, international besetzte Mobilis-Saxophonquartett, Jazzpianist Martin Reiter oder den neuen Chor der Jeunesse, die Neuen Wiener Stimmen. Dabei: Mamadou Diabates Percussion Mania, Federspiel, Faltenradio, ab 18.00 Uhr Trio Frizzante, Adamas Quartett, Klavierduo Gröbner-Trisko, Daniel & Irina Auner (Violine, Klavier), ab 20.00 Uhr Klezmer Reloaded, Christian Bakanics Trio Infernal, 78plus sowie 5/8erl in Ehr‘n. HR

Konzerthaus, So 15.00; MQ, Sa 15.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige