Kurz und klein  

Meldungen

Medien | aus FALTER 40/12 vom 03.10.2012

20.000 Euro für Freie Der Streit zwischen ORF-Führung und freien Mitarbeitern geht weiter. Letztere lehnen das Angebot ab, im Jahr ein garantiertes Honorar von 20.000 Euro zu erhalten. Radiodirektor Karl Amon sieht darin eine "wesentliche finanzielle Verbesserung“ für viele Mitarbeiter. Diese widersprechen: Bei 20.000 Euro brutto blieben nach Abzug der Einkommenssteuer und Sozialversicherung 1130 Euro netto pro Monat.

100 0

Euro muss ein Kärntner zahlen, weil er auf der Seite der Kleinen Zeitung gepostet hatte, dass auf FPK-Chef Kurt Scheuch "der Strick“ warten würde.

Rüge für Titanic-Cover Das deutsche Satiremagazin Titanic hatte einen inkontinenten Papst am Titelbild gezeigt, 182 Beschwerden darüber trafen beim deutschen Presserat ein. Das Gremium sieht dies als ehrverletzend und spricht eine öffentliche Rüge aus.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige