Fit eben 

Stadtleben | aus FALTER 40/12 vom 03.10.2012

Sport und Körper

Kopfstoß

Den Weltmeistertitel für Frankreich hat er mit seiner Mannschaft im Fußball-WM-Finale gegen Italien 2006 in Berlin zwar nicht gewonnen, aber durch seinen Kopfstoß gegen Marco Materazzi wurde der große Spielmacher Zinedine Zidane schon zu Lebzeiten unsterblich. Nun wurde die Aktion zum Kunstwerk: "Headbutt“, eine fünf Meter hohe Bronzeplastik des algerischen Künstlers Abdel Abdessemed, die die Szene darstellt, ist bis Jänner 2013 im Pariser Centre Pompidou zu bewundern. Passender Titel der Ausstellung: "Ich bin unschuldig“.

Rekordsprung

Sport - oder nicht? Energydrink-Werbeträger Felix Baumgartner, der sich seit einer gefühlten Ewigkeit auf seinen Sprung aus 36.000 Meter Höhe vorbereitet, wird nun, wenn wettermäßig alles klappt, am 8. Oktober springen. Als erster Mensch will der 43-Jährige im freien Fall die Schallmauer durchbrechen. Baumgartner absolvierte bereits Testsprünge aus rund 30.000 und 21.800 Meter Höhe. Etwa 5,5 Minuten wird es dauern, bis die Erde ihn wiederhat.

Wasser marsch!

Gute Nachricht für Hallenbadschwimmer? Nein. Das Becken des wegen Bauarbeiten seit Jahren geschlossenen Stadthallenbades wird derzeit mit Wasser befüllt. Testweise. Um die Dichte zu prüfen. Aufsperren!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige