Mobil eben 

Stadtleben | aus FALTER 40/12 vom 03.10.2012

Wie wir uns bewegen

Motoristen

In der Zukunft wird das Auto an Bedeutung verlieren, sagen Experten. Aber: Mit Ausnahme von Wien und Graz wächst die Anzahl der Pkw in Österreich stärker als die Bevölkerung. Mit 666 Pkw pro 1000 Einwohner hat der Bezirk Waidhofen an der Thaya die größte Autodichte. Schlusslicht ist Rudolfsheim-Fünfhaus, in Wien 15 kommen auf 1000 Einwohner nur 303 Autos.

Bremser

Wenn ein Zug Verspätung hat, muss das nicht unbedingt mit Unfällen oder Wetterkapriolen zu tun haben. Oft genügt es schon, wenn sich auf einer Strecke mehrere betriebsbedingte Langsamfahrstellen befinden. Laut einem Rechnungshofbericht konnten die ÖBB seit 2009 die aus solchen Stellen resultierenden Verspätungen um fast zwei Drittel senken. Bis 2014 sollen alle fahrplanrelevanten Langsamfahrstellen beseitigt sein.

Gegenmodell

Mit 1. Oktober ist die Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung in Kraft getreten. Das hat den Autofahrerclub ÖAMTC nicht davon abgehalten, noch schnell ein eigenes Modell für "Faires Parken in Wien“ vorzulegen, das Flexibilität bei der Höchstparkdauer wie bei der Gebührenstaffelung vorsieht. Außerdem sollen die Einkünfte zweckgebunden sein und vor allem für Anrainergaragen verwendet werden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige