Sing mir das Hohelied vom Fett!

Sachbuch | Armin Thurnher | aus FALTER 41/12 vom 10.10.2012

Kochen: Nur einen vegetarischen Titel, zehn Ländersammlungen und vier Patisseriebücher bringt der Herbst

Wie immer ordnen wir an dieser Stelle neu erschienene Kochbücher nach Trends. Zwei Trends sind diesen Herbst klar erkennbar: Überraschenderweise tritt der Zug zum Vegetarischen etwas zurück. Dafür ist so etwas wie Renationalisierung erkennbar. Mindestens zehn neue Kochbücher befassen sich mit den Küchen einzelner Länder oder Nationen. An zweiter Stelle folgt das Süße: fünf Kochbücher haben die Patisserie zum Thema. Promi-Kochbücher lassen wir aus, Prominente gibt es immer. Dann hätten wir noch zwei Einsteiger-Bücher, eines für Kinder, eines für Erwachsene. Und ein Themenkochbuch.

Dieses allerdings ragt wie ein Monolith aus dem Angebot heraus, allein schon des Themas wegen: "Fett“ von Jennifer MacLagan. Die australische Köchin und Food-Autorin hat mit britischem Humor eine Karnivoren-Trilogie vorgelegt, in der "Fett“ das Mittelstück bildet. Erst kam "Bones“, danach


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige