Katharinas Nachtwache  Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Kulturschock am Praterstern

Lexikon | aus FALTER 41/12 vom 10.10.2012

Wir kommen zu spät zu einem Termin mit dem Redakteur eines US-Modemagazins, der was übers Wiener Nachtleben erfahren will. Als Treffpunkt haben wir den Dogenhof vorgeschlagen, denn dort zupft gerade im Rahmen des Waves Vienna Festival das polnische Folk-Duo Twilite Gitarrensaiten. Zwei SMS und einen Anruf später - man könne unmöglich dieses Lokal meinen - stürmen wir durch die Tür und erkennen unseren Gesprächspartner sofort. Die Stammgäste des Cafés, das in Reiseführern und Hipsterblogs zu Recht als "Original“ mit trashigem Charme beschrieben wird, schütteln über die Ansammlung an andächtig lauschenden Musikmenschen die Köpfe, Dogenhof-Wirtin Frau Eleni poltert so laut durch ihr Lokal, dass die Band sie bitten muss, etwas Rücksicht zu nehmen, und irgendwo dazwischen sitzt ein verlorener junger Mann. Wir können praktisch dabei zusehen, wie sein Vertrauen in unsere Partykompetenzen schwindet, während wir die Frage nach regelmäßigen, kommerziellen Hip-Hop-Abenden in


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige