Meldungen 

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 41/12 vom 10.10.2012

Niels Ewerbeck (1962-2012)

Der deutsche Theaterleiter Niels Ewerbeck hat sich aus unbekannten Gründen das Leben genommen. Der gebürtige Kölner hatte Kunstgeschichte studiert und in Wien in den 1990er-Jahren die Galerie Niels Ewerbeck betrieben, ehe er sich der Bühne zuwandte, wobei es ihm vor allem das neue Performancetheater angetan hatte. In Düsseldorf war Ewerbeck Gründungsdirektor des Forums Freies Theater, in Zürich leitete er das Theaterhaus Gessnerallee. Erst Anfang des Jahres hatte er das Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt am Main übernommen. Am Dienstag vergangener Woche wurde Ewerbeck tot in seiner Wohnung aufgefunden. Im Mousonturm wurden eine Woche lang alle Vorstellungen abgesagt. Am 10. Oktober wird wieder gespielt; auf dem Spielplan steht die neuseeländische Tanzperformance "We need to talk“.

Deutscher Buchpreis an Krechel

Der mit 25.000 Euro dotierte Deutsche Buchpreis geht heuer an die 64jährige deutsche Schriftstellerin Ursula Krechel. Ihr Roman "Landgericht“

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige