Tiere

Wurstelkasper

Falters Zoo | aus FALTER 41/12 vom 10.10.2012

Wie tief kann man sinken? War man früher in der Kategorie "B-Promi“ nur mehr der Bodensatz der Society, so hat man mittlerweile die Chance, im Alphabet bis zum Buchstaben "D“ abzusteigen. Leider gibt es dazu keine verbindliche Nomenklatur, aber die Klasseneinteilung scheint sich an folgenden biografischen Details zu orientieren: A: Trägt auch im Ausland dunkle Sonnenbrillen in der Öffentlichkeit. B: Wird ins Dschungelcamp und andere Gameshows eingeladen. C: Wurde schon einmal von einem Gesellschaftsreporter direkt ins Gesicht gefilmt. D: Wird von Nachbarn und Freunden auf der Straße angesprochen.

In der Schweiz gibt es eine weitere Bezeichnung für Menschen mit kaum erkennbaren, nie vorhandenen oder lange zurückliegenden Eigenschaften, die öffentliche Bekanntheit begründen könnten: Cervelat-Prominenz. Der Cervelat ist eine dicke, kurze Wurst, gefüllt mit Fleisch und Schweinehirn. Also ein sehr treffender und bildhafter Ausdruck für Möchtegernberühmtheiten. Was den Cervelat von Bock- und Knackwurst unterscheidet, ist nicht nur sein männliches Geschlecht, sondern auch die Hülle: Die Wurstmasse wird ausschließlich in Därme von Zebu-Rindern abgefüllt. Nur dadurch lässt sich die Haut sowohl bei der rohen Wurst leicht abziehen als auch bei der gebratenen Wurst mitessen. Und sie zieht sich beim Braten leicht zusammen, was gebratenem Cervelat die typische Form verleiht.

Obwohl das Zebu in Indien heimisch ist, importiert die Schweiz vor allem Därme von brasilianischen Zebu-Rindern. Und diese dürfen aufgrund eines EU-Verbots seit einiger Zeit auch bei unseren westlichen Nachbarn nicht mehr eingeführt werden. Potz Tuusig! Wozu ist die Schweiz eigentlich nicht in der EU? Aber das Problem, ob die Versorgung mit argentinischen und uruguayischen Darmimporten gesichert ist, geht uns Österreichern natürlich am Schweinedarm vorbei.

Egal. Jetzt hat Herr Hermes, der schweigsamste aller Interviewer von Besser-nicht-Prominenten, für mich eine neue Kategorie der alleruntersten 10.000 aufgemacht: Telefonjoker in der Promi-Quizshow. Eine Chance, dank der ich es vielleicht einmal in den oberen Teil dieser Societyseite schaffe. Ich helfe als Telefonjoker aber nur bei Fragen über Tiere aus. Hoffentlich kommt etwas über Zebus. Oder Verdauungsorgane. F


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige