Nachgetragen  Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

Zwei Wissenschaftler tragen einen Antisemiten endlich ins Museum

Politik | Nina Horaczek | aus FALTER 42/12 vom 17.10.2012

Im Jahr 1939 vertrieben die Nazis Eric Kandel aus Wien - seitdem lebt der jüdische Neurowissenschaftler und Nobelpreisträger in den USA. Er zählt zu jenen Wissenschaftlern, die schon sehr früh dagegen protestierten, dass der Ring ausgerechnet vor der Universität Wien nach dem Wiener Bürgermeister (1897-1910) und bekennenden Antisemiten Karl Lueger benannt wurde.

Nun durfte Kandel bei seinem Wien-Besuch gemeinsam mit dem Quantenphysiker Anton Zeilinger, der auch jahrelang gegen den Dr.-Karl-Lueger-Ring auftrat, und Kulturstadtrat Mailath-Pokorny (SPÖ) das Dr.-Karl-Lueger-Straßenschild abmontieren und dem Jüdischen Museum übergeben. Der Ring vor der Uni wird künftig "Universitätsring“ heißen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige