Neue Bücher

Feuilleton | aus FALTER 42/12 vom 17.10.2012

Kurz besprochen: Literatur aus Neuseeland

Coming of Age

David Ballantyne: Sydney Bridge Upside Down. Deutsch Gregor Hens. Hoffmann und Campe, 335 S., € 20,60

"Wir leben hier am Rand der Welt. Wir hier in Calliope Bay.“ Nur fünf Häuser sind noch bewohnt in dem abgelegenen Örtchen, in dem früher eine Fabrik vielen Menschen Arbeit gab. In einem davon lebt der 13-jährige Harry mit seiner Familie. Harry ist der Held und nicht immer sehr zuverlässig wirkende Ich-Erzähler, und Familie ist ein Hilfsausdruck: Die Mutter ist den Sommer über weggefahren, und keiner weiß, wann und ob sie überhaupt zurückkommen wird; der Vater ein Krüppel, der Harry und seinen kleinen Bruder auch einmal verprügelt.

Da kommt Mädchenbesuch aus der Stadt gerade recht. Schnell entwickelt sich zwischen Harry und seiner hübschen Cousine Caroline ein erotisches Naheverhältnis. Doch Ballantyne gesteht den beiden keinen schönen Sommer zu, bald schon ziehen Wolken auf, stehen schaurige Überraschungen an. Der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige