Kabarett  Kritik

Wie Max es sah: Pannen im Jenseits

Lexikon | Valerie Kattenfeld | aus FALTER 42/12 vom 17.10.2012

Farben spielen im Leben von Max Schmiedl eine wichtige Rolle. Im Grünbereich fühlt er sich wohl, von Violett wird ihm schlecht und von Orange wurde er traumatisiert. In seinem ersten Kabarettprogramm kommt Schmiedl in einen von Austrianern besetzten Himmel und muss alles "Von Anfang an“ erzählen, um sein jenseitiges Leben antreten zu dürfen. Der Abend geht holprig los, brav werden Schulgeschichten heruntererzählt, Lichtwechsel geben den Applaus vor. Aber spätestens ab der Story vom grandiosen Versprecher des Schauspielschülers Schmiedl auf der Volkstheaterbühne ist alles da, was man sich von einem gelungenen Kabarettabend wünscht: Dynamik, Intensität, Leidenschaft und schauspielerische Vielfalt.

Metropoldi, Sa 20.00; Schutzhaus Zukunft, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige