Theater  Tipp NÖ

Horrorkabinett Ibsen: Fritsch in St. Pölten

Lexikon | aus FALTER 42/12 vom 17.10.2012

Herbert Fritsch, 61, hat aufregende 20 Jahre hinter sich. Anfang der 90er zählte er als Schauspieler zu den wildesten Protagonisten des Castorf-Theaters an der Berliner Volksbühne; in den Nullerjahren widmete er sich seinem Internet-Film-Projekt "Hamlet X“. Und derzeit ist er einer der erfolgreichsten Regisseure Deutschlands. In St. Pölten ist nun seine Inszenierung von Ibsens "Nora“ (Theater Oberhausen, 2010) zu Gast, die 2011 zum Berliner Theatertreffen eingeladen wurde. Die Kritikerin Christine Wahl schrieb dazu: "Fritsch entwindet das Ibsen’sche, Puppenhaus‘ jedwedem Naturalismus oder gar tagesaktuellem Realismus und siedelt es konsequent im Horrorkabinett der frei schwebenden sexuellen Begierden an.“ WK

St. Pölten, Landestheater NÖ, Sa 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige