Tipp

Die Komödiantin der kosmischen Unendlichkeit

Lexikon | aus FALTER 43/12 vom 24.10.2012

Die schottische Künstlerin Katie Paterson zeigt in der Ausstellung "Inside this Desert“ einen Überblick über ihr Schaffen, das in der Tradition konzeptueller Kunst steht. Das Thema der Teilnehmerin der letzten Venedig-Biennale sind die Weiten des Universums und das nicht vorstellbare Alter von Meteoriten, mithin Wissensgebiete der Astronomie, die sie in simple Darstellungen übersetzt. Das Werk "All the Dead Stars“ (2009) besteht aus einer Karte, welche die Positionen von erloschenen Sternen dokumentiert. Ein einmütiges Video, das Fundstück aus einer TV-Sendung, zeigt das Dunkel am entferntesten Punkt des beobachtbaren Universums vor 13,2 Milliarden Jahren. So dunkel und metaphysisch hat die Mattscheibe noch nie geflimmert. Katie Paterson macht Witze über die Unendlichkeit, treffsicher und hintersinnig. MD

Bawag Contemporary, bis 11.11.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige