Buch der Stunde

Ewige Flamme, wechselnde Partner

Feuilleton | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 44/12 vom 31.10.2012

Vor ein paar Jahren wartete man darauf, dass Bernhard "Börn“ Moshammer seinen Durchbruch als Singer/Songwriter erleben würde. Das ist nicht passiert, dafür hat sich der Wiener mit dem Schreiben von Büchern ein zweites Standbein zugelegt und ist dennoch bei der Musik geblieben. In Moshammers Debütroman "Zeit der Idioten“ (2009) bekam Bob Dylan einen Cameo-Auftritt, und in dem nun erschienenen Familienroman "Die Zukunft wird kein Honiglecken“ hat der Mittvierziger Lutz, der als Dramaturg am Burgtheater arbeitet, die zwanghafte Angewohnheit, seine Mitmenschen nach ihren Lieblingssongs einzuteilen. Dass die neue Flamme seines 17-jährigen Sohnes ein "Eternal Flame“-Typ ist, hat er gleich erraten.

Vielleicht rührt seine Obsession für ewige Lieblingslieder von der Einsicht, dass im Leben nichts von Dauer ist. Besonders bei einem wie Lutz: Seine Frau hat kürzlich einen Nachzügler geboren, doch als er ihr ein Verhältnis mit einer jungen Kollegin gesteht, zieht sie umgehend aus


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige