Vernissagen

Vergessene Bauten der sowjetischen Moderne

Lexikon | aus FALTER 44/12 vom 31.10.2012

Vor wenigen Jahren veröffentlichte die Wiener Künstlerin Ekaterina Shapiro-Obermair ein Buch über Bauten der sowjetischen Avantgarde in Moskau. Nun kuratiert sie (gemeinsam mit Katharina Ritter und Alexandra Wachter) eine Ausstellung über sowjetische Architektur. "Sowjetmoderne 1955-1991. Unbekannte Geschichten“ untersucht die Architektur der nichtrussischen Sowjetrepubliken, die zwischen den späten 1950er-Jahren und dem Ende der UdSSR im Jahr 1991 entstand. "Die Zeit drängt, denn viele der Bauten sind gefährdet. Zum einen lässt die mangelhafte Bautechnologie ihrer Entstehungszeit die Objekte überschnell altern, zum anderen fehlen oft der Wille oder die Ressourcen zur Instandhaltung“, schreiben die Kuratorinnen. MD

Az W, Mi 19.00; bis 25.2. 2012


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige