Neu im Kino

Zwischen Retro und Ruine: James Bond in "Skyfall“

Lexikon | Drehli Robnik | aus FALTER 44/12 vom 31.10.2012

Der neue Bond basiert nicht auf einem Ziegel von Ian Fleming, sondern auf zahllosen Ziegeln: Backstein und anderes Gemäuer fungieren als Leitmotiv und Grundlage. Als erster Film einer Serie, die stets imposante Bauten bot, frönt "Skyfall“ ganz dem Reiz der Ruine. Moderne Architektur ist hier peripher: Zum einen passt ja Fernlenktechnik, wie sie einst die schicken Hauptquartiere von Bond-Schurken füllte, heute auf ein iPhone. Zum anderen werden hier alte Bauten auf neue Art bewohnt: ein Tunnel, seit Churchill nicht mehr genutzt, als MI6-Notquartier; eine Tschernobyl-artige Ruinenstadt; ein Haus der Kindheit samt Grabstein der Eltern als Zufluchtsort.

Ruinengemäuer (im Wechsel mit Bildern milchiger Semitransparenz: traumatische Unterwasseraction, Duschsex im Dampf, ein als Hinfälligkeitsikone gedachtes Turner-Gemälde) sind hier die räumliche Ausprägung der durchgängigen Thematik verlorener Jugend und Geborgenheit: M (Judi Dench) ist die keineswegs immer fürsorgliche Quasi-Mutter für Bond und einen anderen einst favorisierten Agenten (überdreht: Javier Bardem). Der hält ihr sein entstelltes Antlitz vor: Das hast du aus mir gemacht, Mutter!

Wo lässt uns, ,Skyfall“ landen? Where Bond is born. Heißt das (im Sinn des Vergleichs zweier heuer fortgesetzter Agentenfilmfranchises) auch: where Bond is Bourne? Nun: Während die "Bourne“-Serie ihr Cyborgthema moralisch großspurig serviert, münden Motive schmerzlich wiedergefundener Identität hier in Selbstbeweise eines (doch nicht so) alten Hasen und in Retro-Marketing. Das ergibt Selbstironie mit Gadgets (Sender, Messer, Waran); Wiedersehen mit dem Aston Martin zu Gitarren-twanging; zwei gut platzierte Hadern namens "Boum“ bzw. "Boom Boom“. Sam Mendes’ Regie, ansonsten kompetent, setzt zu sehr auf Oneliner und Daniel Craig zu oft sein Schnoferl auf. Dennoch: Das hat was.

Ab Fr im Kino (OF in Burg, Artis, Haydn)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige