Musik  Tipps Jazz

Gitarrensternstunden mit doppeltem Johann

Lexikon | aus FALTER 45/12 vom 07.11.2012

Wer kann, der kann: John Abercrombie

Derzeit drücken sich Gitarrezelebritäten die Klinke des Porgy & Bess in die Hand. Nach James Blood Ulmer und Bill Frisell sind nun zwei weitere US-Giganten ihres Instruments in der Riemergasse zu Gast. Beide haben am Berklee College of Music in Boston studiert; beide haben die jazzüberschreitenden Strömungen der Seventies mitgemacht - wobei John Abercrombie, der ältere und introvertiertere der beiden, seinem Produzenten Manfred Eicher (ECM) einmal dafür gedankt hat, kein Fusion-Musiker geworden zu sein. In Wien wird er mit seinem klavierlosen Quartett auftreten, der Miles-Davis-erfahrene sowie soul- und funkvertraute John Scofield in einem ebensolchen Trio (mit dabei: Basslegende Steve Swallow). KN

Porgy & Bess, So 20.30 (John Scofield) bzw.

Di 20.30 (John Abercrombie)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige