Kochen mit Kindern

Stadtleben | Gerichtsbericht: Werner Meisinger | aus FALTER 45/12 vom 07.11.2012

Was Töchter heute wissen müssen. Ein Crashkurs in vier Folgen. Erstens: das Schnitzel

Da muss Party gemacht und facegebookt werden, und die Diplomarbeiten müssen ja auch erscheinen … also da kann man sich nicht gleich ums Kochen kümmern. Aber irgendwann, irgendwann wird Tiefkühlpizza so langweilig, und irgendwann verliebt man sich in eine(n), der/die zwar gern gut kocht, aber doch nicht so, dass man es gut essen kann, und dann muss man sich selbst ums Kochen kümmern. Bei meinen Töchtern war es jetzt so weit. Daher: Kochkurs für Kinder.

Lektion eins: Schnitzel backen. Das ging Zsofka, 23, an. Diese nämlich führt den Kampfnamen "Schweinsbraten“, weil sie von Gemüse so gar nicht satt wird. Im Gegensatz zu den anderen beiden hält sie bei der Ernährung von ethischen Bedenken null und folgt dem Dichterwort, nach dem zuerst das Schnitzel kommt, dann die Moral. "Wann beschäftigen wir uns mit dem Wesentlichen: den toten Tieren?“ Solche Sager kann man von ihr haben. Kulinarisches


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige