Von Bankberaterinnen und Bravogirls

Steiermark | Expertenhearing: Donja Noormofidi | aus FALTER 45/12 vom 07.11.2012

Vier Experten haben für den Falter die Wirkung der Werbebotschaften auf den Wahlplakaten geprüft

Der Bürgermeister, wie er mit Menschen mit Migrationshintergrund am Boden fläzt, ein Halbwüchsiger, der sich auf die Schultern der SP-Chefin stützt, die Vizebürgermeisterin, der ein gezeichnetes Krokodil in den Kopf beißt: Wenige Wochen vor den Grazer Gemeinderatswahlen pflastern die Parteien die Stadt mit Plakaten zu. "Mehr für Dich“, "besser für Graz“ oder "anders denken“ versprechen sie. Aber was wollen sie uns damit eigentlich sagen?

Der Falter bat vier Experten, die Wahlplakate auf ihre Wirkung und Botschaften zu untersuchen. Die Musikerin Eva Jantschitsch alias Gustav, die bei Peter Weibel visuelle Mediengestaltung studierte, der Comic-Künstler Jörg Vogeltanz, die Österreich-Korrespondentin der Süddeutschen Zeitung Cathrin Kahlweit und das Grazer Künstlerduo G.R.A.M. bestehend aus Martin Behr und Günther Holler-Schuster haben die Plakate analysiert und sind dabei auch


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige