Digitalia

IT-Kolumne

Medien | Ingrid Brodnig | aus FALTER 46/12 vom 14.11.2012

Geeks sind wie Hendln aus Freilandhaltung: einfach glücklicher. Während andere Menschen im digitalen Wandel ständig nur Gefahren oder gar den Teufel sehen, können sich Technikfetischisten an jeder noch so kleinen Neuerung erfreuen. Waschmaschinen mit Programmiermodus? Wie cool! Digitalkameras mit drahtlosem Internetzugang? Muss man haben! Ein neues Feature auf Facebook? Sofort draufklicken!

Zumindest ist das bei mir so. Zum Geburtstag schenkten mir Freunde eine Halskette mit eingebautem Chip. Die Wiener Trashdesignmanufaktur verarbeitet nämlich alte Computer und bastelt daraus neuen Schmuck. Tolle Idee! Nur eines fehlt noch: dass man auf diese Chips auch wichtige Informationen speichern kann wie Name, Versicherungsnummer oder Blutgruppe. "Du meinst, so wie bei den Hunden?“, fragte eine Freundin. Typisch Technik-Skeptikerin. Die müssen auch alles schlechtreden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige