Meldungen 

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 46/12 vom 14.11.2012

Alpha-Mädchen 2012

Milena Michiko Flašar erhielt den mit 10.000 Euro dotierten Literaturpreis Alpha. Der seit 2010 von den Casinos Austria in Kooperation mit den Büchereien Wien vergebene Preis wurde der aus St. Pölten stammenden Autorin für deren vielbeachtetes und hochgelobtes Buch "Ich nannte ihn Krawatte“ (Wagenbach) verliehen. Flašar setzte sich gegen Christina Maria Landerl (siehe Enthusiasmus-Kolumne, S. 25) und Susanne Gregor durch. Der Alpha wird an Autoren vergeben, die Österreicher sind oder einen starken Österreichbezug aufweisen und bisher maximal drei Bücher veröffentlicht haben. Bisherige Preisträger waren Thomas Stangl und Anna-Elisabeth Mayer.

Salzburger Festspiele 2013

Schon im zweiten Jahr wirft der Salzburger Schauspieldirektor Sven-Eric Bechtolf einige seiner gerade erst aufgestellten Maximen über Bord. Mit "Lumpazivagabundus“ (Burgtheater, Regie: Hartmann) und "Die Jungfrau von Orleans“ (Deutsches Theater, Regie: Thalheimer) stehen 2013 gleich zwei jener


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige