Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Nix

Kolumnen | Heidi List  | aus FALTER 46/12 vom 14.11.2012

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen

Der CIA-Chef Petraeus ist jetzt wegen einer Sexaffäre nicht mehr im Job. Wie rührend ist das denn! Ich meine, wir haben 2012, und dass das heutzutage noch wen kratzt, ist erstaunlich. Die Amis haben es irgendwie gut, mit ihren Moral-Abfeierlichkeiten. Da tut sich was.

Jetzt hätte ich die Idee, ein paar von unseren Pappenheimern zum Beispiel aus der österreichischen Bundespolitik einer Sexaffäre zuzuführen. Erbarmt sich wer? Oder, vielleicht unterhaltsamer, man könnte einen Flashmob organisieren und ein paar unbekleidete Damen hängen sich zumindest an den Herrn Bundeskanzler. Aber was würde passieren? Ich nehme an, er würde lächeln, wie immer. Herr Spindelegger würde die Damen vielleicht von sich abputzen wie so lästige Fliegen und dann auch lächeln. Aber sonst: Nix würde passieren. Nicht einmal, wenn man eine Fernsehliveübertragung organisiert.

Weil bei uns passiert nie was, wenn was ist. Keine Betrüger, die belangt werden, keine Grassers im Gefängnis, keine Sexaffären, auch wenn es welche zu berichten gäbe. Wenn wer den Stillstand sucht, der sind wir hier. Weil’s keinen interessiert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige