"Unsere Aufgabe ist es, Sauereien zu finden“

Medien | Interview: Benedikt Narodoslavsky | aus FALTER 47/12 vom 21.11.2012

Was darf Satire? Was soll Satire? Was muss Satire? Die Staatskünstler des ORF über ihren Auftrag, ihr Handwerk und ihre Macht

Am Ende des Gesprächs kommt die Kellnerin und sagt, alle Politiker seien "scheiße“. Man weiß nicht, ob sie im Hintergrund zugehört hat und zum Abschluss einen Witz machen wollte. Dafür sind eigentlich Florian Scheuba, Thomas Maurer und Robert Palfrader zuständig, die gerade Krautfleckerln und Reisfleisch vertilgt haben. Seit einem Monat läuft die zweite Staffel ihrer politischen Satiresendung "Wir Staatskünstler“ im ORF. Jetzt reden die lustigen Männer über ernste Themen: Politikverdruss, die Macht der Satire und Kärnten.

Falter: Ich war überrascht, dass Sie als Staatskünstler eine zweite Staffel im ORF bekommen haben.

Robert Palfrader: Hat Ihnen die erste nicht gefallen?

Ich war überrascht wegen dem, was Sie ORF-Chef Alexander Wrabetz angetan haben. Er wollte den SPÖ-nahen Stiftungsrat Niko Pelinka zu seinem Büroleiter machen, aber Sie haben seinen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige