Kunst Kritik

Die Lunte brennt: Roman Signers Kriegskunst

Lexikon | aus FALTER 48/12 vom 28.11.2012

Roman Signer, Raumansicht

Die kriegerische Situation in Palästina gibt den Werken Roman Signers eine aktuelle Brisanz, die so nicht intendiert war. An den Beinen umgekippter Stühle sind Feuerwerksraketen angebracht, in strammer Zweierreihe. Keine Angst, das wird schon nicht losgehen! Seit den 1970er-Jahren macht der Schweizer Künstler Skulpturen und Ereignisse, die den elementaren Kräften der Gravitation entgegenwirken. Bedrohlich potent wirkt ein Düsentriebwerk auf der Ladefläche eines Lastfahrzeugs. Man kann sich vorstellen, welche Kräfte in ihm schlummern. Eine Luftdüse wirbelt Plastiktaschen durch den Raum. Eingefrorene Geschwindigkeit, Technologie aus Jux und Tollerei: Signers friedliche Kriegskunst vermag immer wieder in Staunen zu versetzen. MD

Galerie Martin Janda, bis 22.12.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige