Katharinas Nachtwache Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Betontische und Beats im Betonschlauch

Lexikon | aus FALTER 49/12 vom 05.12.2012

Da stand der große Jamie Lidell auf der winzigen Bühne der Künstlerhauspassage, trug einen goldenen Bademantel und beatboxte ins Mikrofon. Die Glastüren standen offen und der Sound schallte unbeschwert durch die Sommernacht. Seit jenem Sommer vor sieben Jahren, in dem die Icke-Micke-Partys mit Abenden wie diesem ein unbestrittener Freitagsfixpunkt waren, dient der kleine Betonschlauch zwischen Künstlerhaus und U-Bahn meist nur noch als Ausstellungsraum. Halbe Outdoorfeste kann man sich heute mitten im ersten Bezirk kaum mehr vorstellen. Die Macher des Wanderrestaurants Betonküche haben es nun doch wieder gewagt und Herd, Plattenspieler und Soundsystem für ein Wochenende in die Passage verlagert. Die tonnenschweren Betontische machen nach dem Essen Platz für die Tanzfläche; die Glastüren bleiben aus Lärmschutzgründen vorsorglich geschlossen. Wir fühlen uns ein bisschen wie damals mit 19 und hoffen auf Wiederholung.

Vorschau

Freitag: Platten, Merch und Konzerte gibt es am Nachmittag


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige