Vor 20 Jahren im Falter Wie wir wurden, was wir waren

Adlerhunde

Falter & Meinung | aus FALTER 49/12 vom 05.12.2012

Es gibt Falter-Ausgaben, die möchte man schnell vergessen, und es gibt welche, die merkt man sich, ob man will oder nicht. Kommt Ihnen bekannt vor? Stand vergangene Woche so an dieser Stelle. Diese Woche erreichen wir nämlich ein Highlight of Lepidopteric History.

Es war ein Text, der zu dieser Bewertung verleitet, aber auch das Heft insgesamt. Klaus Nüchtern und Thomas Vašek sprachen mit einer Runde, bestehend aus der grünen Politikerin Friedrun Huemer, Silvio Lehmann vom Republikanischen Club, dem Schriftsteller Josef Haslinger (alle drei engagierten sich in der Plattform SOS Mitmensch) und dem Publizisten Günther Nenning, über das Ausländervolksbegehren der Haider-FPÖ und die Verschärfung des Fremdenrechts durch die Regierung. Wenige Wochen später sollte die "sich formierende Allianz“ in einer machtvollen Demonstration auf dem Heldenplatz auftreten.

Christoph Winder interviewte den "neuen Philosophen“ Alain Finkielkraut, der gegen den österreichischen Philosophen Rudolf Burger und dessen Einschätzung von Außenminister Mock als "kriegsgeiler Kiebitz“ polemisierte. Michael Omasta interviewte anlässlich der Aufführung der restaurierten Version von "Spartacus“ einen englischen Schauspieler namens Peter Ustinov.

Und Fritz Ostermayer interviewte Georg Danzer und Wolfgang Ambros. Auf dem Titel erschien der wunderbare Titel "Adlerhunde“, der sich im Heft dann in voller Länge selbst erklärte: "Fliegen wie ein Adler, leiden wie ein Hund.“

Ostermayer brauchte nur wenige Minuten, um in die Nähe des Rausschmisses zu gelangen, dort verharrte er dann das ganze Gespräch hindurch, bis Ambros es - allen Danzer’schen Vermittlungsversuchen zum Trotz - wirklich satthatte.

"Ambros: (zornig) Du verstehst nix!! Deswegen hast du auch keine Berechtigung, irgendetwas zu sagen. (Springt auf und begibt sich grollend in die angrenzende Küche. Aus dem Off:) Du bist der, der alles zuscheißt!“ Das ganze Gespräch wurde in Falter 39/07 nachgedruckt und ist also digital erhältlich. AT


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige