Wie sag ich’s meinen Kindern?

Stadtleben | Interview: Nina Horaczek | aus FALTER 49/12 vom 05.12.2012

Kinderpsychiater Ernst Berger erklärt, wann Sexualaufklärung beginnen sollte

Sex und Schule, diese Kombination ist immer für Schlagzeilen gut. Vergangene Woche war es die Aufklärungsbroschüre "Ganz schön intim“, die bei ÖVP und FPÖ für Aufregung sorgte. Die Broschüre, in der unter anderem Homo- und Heterosexualität als gleichwertig dargestellt werden, würde Schulkinder verstören, schimpften konservative Politiker.

Aber auch wer beim Anblick kopulierender Strichmännchen cool bleibt, kann ins Schwitzen kommen, wenn der eigene Nachwuchs wissen möchte, was Erwachsene im Bett so miteinander machen. Der Falter hat den renommierten Wiener Kinderpsychiater Ernst Berger gefragt, wie Eltern mit ihren Kindern am besten über Sex sprechen.

Falter: Herr Berger, ab welchem Alter sollten Eltern ihre Kinder über Sexualität aufklären?

Ernst Berger: Den einen speziellen Zeitpunkt gibt es nicht. Sexualaufklärung von Kindern sollte ein gleitender Prozess sein, der in dem Moment einsetzt, in

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige