Empfohlen Kiss legt nahe

Globalisierung auch am Fußballplatz

aus FALTER 49/12 vom 05.12.2012

Seit den 1990er Jahren agieren große europäische Klubs wie international operierende Unternehmen, rekrutieren ihre Spieler in Lateinamerika und Afrika und setzen auf globale Vermarktung und Medienpräsenz. Die Club 2x11-Diskussion "Global Players - der globalisierte Fußball und seine Transformation" geht der Frage nach den jüngsten Veränderungen im globalen Fußball nach und will klären, welche neuen Bewegungen und alternativen Strategien sich im afrikanischen, aber auch im globalen Fußball abzeichnen. Es diskutieren u.a. Nick Neururer von der FIFA, Erik Akoto vom SC Klagenfurt und 56-facher Internationaler aus Togo sowie der Historiker und Entwicklungsforscher Gerald Hödl. Moderation: Klaus Federmair (Ballesterer). Der Eintritt ist frei.

Hauptbücherei, Do 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige