Empfohlen Kralicek legt nahe

Knecht Hubsi und sein Adventkalender

aus FALTER 49/12 vom 05.12.2012

Sein 3raum-Anatomietheater hat Hubsi Kramar gerade erst zugesperrt. Das heißt aber nicht, dass der Regisseur deshalb untätig wäre. Im Kabelwerk nimmt Kramar jetzt ein Konzept wieder auf, das er erstmals vor zehn Jahren im Tanzquartier realisiert hat: "Der lebende Adventkalender" wird von 24 Künstlerinnen und Künstlern mit kurzen szenischen oder musikalischen Acts gefüllt. Beiträge liefern u.a. Lucy McEvil, Miki Malör, Eva D., Christian Strasser und Michael Smulik. Palais Kabelwerk, Mi, Do 19.30 (bis 15.12.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige