Am Apparat  

Herr Haas, was haben Sie denn gegen Facebook?

Telefonkolumne

Politik | aus FALTER 50/12 vom 12.12.2012

Der Student Max Schrems hat sich juristisch mit Facebook angelegt und möchte nun sogar in Irland, wo Facebooks Europazentrale liegt, eine Klage einbringen. Er bekommt prominente Unterstützung: Der Schriftsteller Wolf Haas will ihm helfen, das nötige Geld für die Klage zu sammeln - oder zumindest einen kleinen Teil davon.

Herr Haas, was haben Sie denn gegen Facebook?

Darum geht’s doch gar nicht. Die Frage ist nicht, was man für oder gegen Facebook hat, sondern ob man für Datenschutz ist. Weil mir diese Initiative von Max Schrems gefällt und ich für Datenschutz bin, will ich da nun einen kleinen Beitrag leisten.

Wie wollen Sie denn helfen?

So eine Klage kostet viel Geld. Ich habe circa 500 Wolf-Haas-Bücher daheim herumliegen, sogenannte Belegexemplare. Jetzt habe ich der Initiative von Max Schrems angeboten, eine Signierstunde zu halten. Für eine Spende bekommt man eines meiner Bücher.

Die Klage wird gar nicht direkt gegen Facebook eingebracht, sondern gegen die irische Datenschutzbehörde.

Genau, eine erfolgreiche Klage hätte aber direkte Auswirkungen auf Facebook: Man könnte es dazu zwingen, unsere Persönlichkeitsrechte zu wahren. Wenn jemand zum Beispiel seine Daten löschen lässt, sollte Facebook auch tatsächlich alle Daten löschen.

Als bekannter Autor könnten Sie viele Initiativen unterstützen. Warum diese?

Weil ich Datenschutz für eines der zentralen Themen unserer Zeit halte. Und weil ich viel im Ausland unterwegs bin. Mir gefällt, wenn Österreich einmal mit einer guten Sache auffällt.

Sind Sie überhaupt selbst auf Facebook?

Nein, das Spannende ist aber: Man muss gar nicht Facebook-Mitglied sein, die Seite versucht trotzdem mittels sogenannter Cookies, die eigenen Spuren im Netz zu verfolgen. Deswegen betrifft das Thema einen jeden.

Interview: Ingrid Brodnig

Termin: Di, 18.12., 17 Uhr im Phil (6., Gumpendorfer Str. 10-12). Infos: crowd4privacy.org


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige