Wieder gelesen 

Bücher, entstaubt

Politik | Wolfgang Zwander | aus FALTER 50/12 vom 12.12.2012

Wissenschaftler als Massenmörder

Tragen Wissenschaftler Verantwortung, wenn mit ihrer Arbeit Massenmordwerkzeuge geschaffen werden? (Siehe auch große Rezension.) Kein Werk der Literatur hat sich dieser Frage raffinierter gewidmet als "Die Physiker“ von Friedrich Dürrenmatt.

Ein Wissenschaftler lässt sich darin für verrückt erklären, um seine gefährlichen Forschungsergebnisse der Menschheit vorenthalten zu können. Agenten folgen ihm in die Psychiatrie, der Plan des Genies scheitert, seine Aufzeichnungen geraten in falsche Hände. Dürrenmatt zeigt, Forschung und ihr Missbrauch gehören zusammen. Die Wissenschaft mag frei sein, aber in Zeiten von Higgs-Teilchen und künstlicher Intelligenz wird sie auch immer gefährlicher.

Friedrich Dürrenmatt: Die Physiker. Diogenes, 95 S., € 8,20


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige