Kurz und klein  

Meldungen

Medien | aus FALTER 50/12 vom 12.12.2012

Leichte Hoffnung am Printmarkt Nein, es gibt nicht nur schlechte Nachrichten im Zeitungsgeschäft: Das britische Magazin Economist berichtet in seiner neuen Ausgabe von positiven Signalen am Zeitungsmarkt. So würden sich gerade am US-Markt die Printauflagen stabilisieren und die Abhängigkeit von der Werbung wieder sinken.

aktive User gibt es angeblich auf Google+, vermeldet der Konzern. Facebook hat laut eigenen Angaben mehr als eine Milliarde aktive Mitglieder.

Zentraldeutsche? Die Süddeutsche zeigt laut Focus Interesse an der insolventen Frankfurter Rundschau.

Das Münchner Blatt wolle mit einer Frankfurt-Redaktion der Süddeutschen in den bevölkerungsstarken Rhein-Main-Raum vordringen. Die bisherigen Redakteure der Frankfurter Rundschau würden die neue Regionalausgabe der SZ füllen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige