Die Leseomi bringt den Mond

Stadtleben | Reportage: Nina Horaczek | aus FALTER 50/12 vom 12.12.2012

Ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser besuchen Wiener Kindergärten

Diesmal hat Gerlinde Wolfsberger den Kindern einen Mond mitgebracht, einen selbstgebastelten aus gelbem Papier. Schnell huschen die Kleinen in die Leseecke, setzen sich auf die bunten Pölster. "Es war einmal“, beginnt die ältere Dame ihre Geschichte, und schon ist es mucksmäuschenstill im Raum.

Wolfsberger ist pensionierte Volksschuldirektorin aus Penzing und Erfinderin der "Leseomas“ und "Leseopas“, die in Kindergärten und Volksschulen Märchen und Bilderbücher vorlesen. Regelmäßig besucht die ehrenamtliche Mitarbeiterin der Wiener Kinderfreunde den Kindergarten in der Cossmanngasse im 14. Bezirk, gleich neben dem Rapid-Stadion.

Die Kinder haben recht gestritten in letzter Zeit“, erzählt die Leiterin des Kinderfreunde-Kindergartens. Der Stress der Eltern in der Vorweihnachtszeit übertrage sich eben auf die Kleinen.

Damit sich die Drei- bis Fünfjährigen wieder vertragen, liest die "Gerlinde“, wie die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige