Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Sexbuch

Kolumnen | Heidi List  | aus FALTER 50/12 vom 12.12.2012

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen

"Diesen Sommer hat mir zum ersten Mal jemand einen Finger reingeschoben.“ Wenn ein Buch so beginnt, können Sie das getrost Ihrer 12-jährigen Tochter schenken. Also in echt jetzt. Natürlich neben den Fetzen, den Gutscheinen für Piercings und den Geheimfillys, die sich diese Hybridwesen in der Frühpubertät auch noch wünschen. "Mädchen können immer“ heißt der Schmöker, geschrieben von Elisabeth Schmied, und er ist wirklich gut! Vier Mädchen auf Hormon suchen ihren Weg zum Sex. Anhand eines Fragebogens, den sie bei Mitschülerinnen streuen, bringen sie ihre Schule auf das Thema Nummer eins. Welches - Internet ab Kindergarten hin oder her - immer noch vor gesellschaftlichen Konventionen zu strotzen scheint wie der Katholizismus. Regeln, wohin man schaut. Muss auf Fellatio Cunnilingus folgen? Muss man wollen, nur weil’s an der Zeit des anderen ist? Und so weiter. Die guten alten Fragen. Ich persönlich hatte Spaß damit, fand aber keine befriedigende Antwort darauf, ob Knutschen mit Zahnspange, was mir den verstörenden Spitznamen "Kettensägenmassaker“ eingebracht hat, heute auch noch so saublöd ist.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige