Wo die Korken knallen

Woche | aus FALTER 51/12 vom 19.12.2012

Ein Überblick zu Silvester in Wien - von Kabarett bis Party, von Theater bis Klassik

Alle Jahre wieder ... ist es plötzlich Silvester, und wie immer stellt sich die Frage: Wo lassen wir bloß die Korken knallen? Wer gern als Teil einer großen, anonymen Feiermasse ins neue Jahr taumelt, ist traditionell mit dem Silvesterpfad in der Wiener Innenstadt bestens bedient. Los geht es bereits am Nachmittag. Da gehört die Freyung den Kindern und der Graben den Walzertänzern. Wer den Dreivierteltakt nicht in den Beinen hat, kann die richtigen Schritte bei einem Schnellkurs auf dem Stephansplatz lernen.

Die Tanzschritte sind auch bei der rauschenden Silvesterballnacht in der Hofburg gut zu gebrauchen; der traditionelle Kaiserball wurde unbenannt und lädt jetzt unter dem Namen "Le Grand Bal“ zu Glanz und Glamour in die Prunksäle auf dem Heldenplatz.

Legerer, aber nicht weniger stilvoll lässt sich bei einem Silvesterdinner im Motto am Fluss feiern, das ganz im Zeichen von James Bond steht. Der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige