"Oh Boy“: Berliner Ballade in Schwarzweiß

Woche | aus FALTER 51/12 vom 19.12.2012

Tom Schilling mit Friederike Kempter

Niko ist Mitte 30 und nicht eben wild entschlossen, einen Job zu finden, ein Slacker halt, der mit sich und der Welt ziemlich im Reinen ist. Das Einzige, was er an diesem Tag wirklich möchte, ist Kaffee. Kriegt er aber nicht, und das ist auch der Running Gag in dieser aus einer Handvoll leicht kurioser Episoden montierten Berliner Ballade über das prekäre Lebensgefühl eines orientierungslosen Jugendlichen mit überschrittenem Ablaufdatum. "Oh Boy“, das Regiedebüt von Jan Ole Gerster, besticht durch seine Hauptdarsteller Tom Schilling, außerdem Friederike Kempter (Exschulkollegin), Ulrich Noethen (Papa) und Michael Gwisdek (Barbekanntschaft). Schönste Pointe: "Was machste da? Film? Berliner Sonderschule?“ Hat was, Empfehlung! MO

Ab 28.12. in den Kinos


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige