Film Previews

Therapieerfolg durch Sexarbeit: "The Sessions“

Woche | aus FALTER 51/12 vom 19.12.2012

Bestechend: Helen Hunt, John Hawkes

Infolge seiner Polioerkrankung bewegungsunfähig, beschließt Mark (John Hawkes) mit 38 Jahren, seine Jungfräulichkeit endlich zu verlieren. Nachdem er sich den Segen zur Unzucht vom Priester seines Vertrauens (William H. Macy) eingeholt hat, beginnen die Therapiesitzungen mit Cheryl (Helen Hunt). Als Ersatzsexualpartnerin bietet sie therapeutisch legitimierten Ringelpiez mit Anfassen und begibt sich mit ihm auf Entdeckungsreise. Ben Lewins Inszenierung der autobiografischen Aufzeichnungen des Journalisten und Dichters Mark O’Brien schafft den Balanceakt zwischen respekt- und humorvoll. "The Sessions - Wenn Worte berühren“ liefert ein ungeschminktes Kontrastprogramm zu überchoreografierten Paarungsakten frei nach Hollywood und besticht durch eine außergewöhnliche Ensembleleistung, die unter anderem beim Sundance Filmfestival ausgezeichnet wurde.

LUDMILLA DITTRICH

Ab 4.1. im Burg (OF) und Filmcasino (OmU)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige