Eine irre wahre Geschichte: "Searching for Sugar Man“

Woche | aus FALTER 51/12 vom 19.12.2012

Rodriguez: Coming from Reality, 1973

Die Karriere des Singer/Songwriters Sixto Rodriguez endete Anfang der 1970er, noch bevor sie richtig begonnen hatte, mit Flops und dem Gerücht, er hätte sich bei einem missglückten Konzert das Leben genommen. Umso kurioser, dass Songs wie "Sugar Man“ in Südafrika verboten und in der Dekade darauf zu Hits der Anti-Apartheidbewegung wurden. "Searching for Sugar Man“, ein Film von Malik Bendjelloul, erzählt von den Recherchen zweier Musikjournalisten, die Sixto in seiner Heimatstadt Detroit aufstöberten und ihm schonend beibrachten, dass er allein in Südafrika eine halbe Million Schallplatten verkauft hatte - und dort berühmter war als Elvis und die Stones zusammen! MO

Ab 28.12. in den Kinos (OmU im Filmcasino)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige