Nachgetragen  Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

Bissig, politisch, böse: wie komische Künstler Österreich zeichnen

Politik | Benedikt Narodoslawsky | aus FALTER 51/12 vom 19.12.2012

Wolfgang Amadeus Mozart hockerlt sich hin, hat die Hose heruntergelassen und macht einen Haufen in Form einer Mozartkugel. Bundeskanzler Werner Faymann krabbelt auf allen Vieren, hat die Kronen Zeitung im Mund und blickt mit treuen Hundeaugen zum Krone-Herausgeber hoch. Vizekanzler Michael Spindelegger gibt Trachtenjankerträgern Ethikunterricht, im Herrgottswinkel steht das Raiffeisen-Giebelkreuz.

Der Club der Komischen Künste hat für die Ausstellung "Alles bestens - Karikaturen & Cartoons aus Österreich“ Werke von mehr als 40 Künstlern zusammengetragen, die mit der Politik und den Klischees des Landes aufräumen. Die Schau ist bis 17. Februar im Quartier 21 des Museumsquartiers zu sehen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige