Digitalia

IT-Kolumne

Medien | Ingrid Brodnig | aus FALTER 02/13 vom 09.01.2013

Ich habe eine neue Lieblingswebseite. Sie heißt The Useless Web und führt zu den vermutlich nutzlosesten Seiten im Netz. Man ruft theuselessweb.com auf und drückt auf den rosa Knopf. Prompt wird man zu absurden Adressen weitergeleitet. Etwa zu ducksarethebest.com, einer Seite für farbenaffine Entenfetischisten. Per Cursor zeichnet man lauter gelbe Entlein auf den Bildschirm, der Hintergrund blinkt in Neonfarben. Zehn Sekunden auf dieser grellen Enten-Seite und ich garantiere Spontanerblindung. Auch nicht schlecht ist sanger.dk, eine Hundeseite, zu der mich The Useless Web führte. Man sieht dort einen kleinen Mops, der den Bildschirm abschlabbert. Wirklich total verblödet.

Wozu all dieser Schabernack von The Useless Web gut sein soll? Na ja, man könnte nun darüber philosophieren, wie unnütz die meisten Adressen im Netz sind. Oder man kann einfach darüber lachen, wie megawahnsinnsvertrottelt dieser sabbernde Mops aussieht. F


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige